Jazz GUTunterwegs

JAZZ GUTunterwegs

Erkenntnis, Erlebnis, Eleganz, Albernheit, Frechheit, Freiheit, Töne, Klänge, Radau, Kraft, Experiment, Wahn, Wut, Zerstörung, Aufbau, Erlösung, Heilung, Geborgenheit, JAZZ GUTunterwegs. Eine Reihe, zwei Bands, aus Niedersachsen, aus der Republik, mit Kompositionen zeitgenössischer Musik, an wechselnden Orten in der ganzen Stadt.

JAZZ GUTunterwegs zeigt, wo die Szene steht. Die Reihe holt Newcomer und etablierte Künstler, die maßgeblich das Gesicht des aktuellen, zeitgenössischen Jazz auf Bundesebene prägen, nach Hannover und bringt sie mit der niedersächsischen Jazzszene zusammen. JAZZ GUTunterwegs ist ein Garant, einen Konzertabend in gemütlicher und vor allem lockerer, offener Atmosphäre zu genießen, mit Jazzmusik, die neu ist, die selbst kreiert ist und die immer ein hohes und professionelles künstlerisches Niveau hat. Die Reihe lebt von neugieriger Erwartung, von Mut und Offenheit für modernen Jazz. JAZZ GUTunterwegs ist offen für alle. Jazz ist elitär? Fuck it! Jazz ist eine Musik für alle. Jazz ist ein Lebensgefühl und fest in der Gegenwart verwurzelt. Deshalb sind unsere Konzerte anspruchsvoll UND relaxt. Sie präsentieren Kunstmusik und fühlen gleichzeitig den Rock’n’Roll, den Punk. JAZZ GUTunterwegs gestaltet das Jazzleben und das kulturelle Leben Hannovers aktiv mit und erweitert es, indem den aktuellen Entwicklungen im Jazz aus Niedersachsen und dem Bundesgebiet eine Spielstätte in Hannover gegeben wird. JAZZ GUTunterwegs ist „Starthilfe“ und Förderung für engagierte junge niedersächsische Jazzensembles. Es wird neuer Jazzmusik „Made in Niedersachsen“ eine Bühne gegeben und ein neues, auch junges Publikum erschlossen. JAZZ GUTunterwegs ist ein Signal: Niedersachsen tut was! Es werden angemessene Gagen gezahlt, es werden vernünftige Produktionsbedingungen geschaffen, es werden spannende Begegnungen gefördert. Dabei orientieren wir uns an den von der UDJ formulierten Standards für Gagen und Produktionsbedingungen.
JAZZ GUTunterwegs wird gemeinsam von der Jazzmusiker Initiative Hannover e.V. und dem GUT e.V. organisiert. Förderer sind das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Landeshauptstadt Hannover – Kulturbüro und die Stiftung Niedersachsen. Partner sind radio leinehertz 106.5 und Musikland Niedersachsen. JAZZ GUTunterwegs besucht verschiedene Spielstätten in ganz Hannover darunter viele Freie Theater, ein alter Getränkeladen, eine Kirchenruine, ein Dachboden, soziokulturelle Zentren: Jazz ist gut unterwegs. JAZZ GUTunterwegs freut sich über Besucherinnen und Besucher vom Kleinkind bis zum Senior.

Formate

JAZZ GUTunterwegs ist nicht allein, zwei Formate ergänzen die Konzerte.

SOUNDCHECK – das Kinderkonzert

Jazz ist keine Kindermusik. Der letzte Satz ist eine Lüge. Wir arbeiten daran, Kindern Jazz zu präsentieren, das besondere am freien Zusammenspiel zu zeigen, Begeisterung zu wecken und frühe Konzerterlebnisse zu schaffen. Die Kinderkonzerte SOUNDCHECK sind der Weg dafür.

WORKSHOPS

für Profis und für Amateure von den herausragenden Künstlern des Jazz aus dem ganzen Bundesgebiet werden 2015 starten.

Das Team

Arne Pünter

ist Jazzsaxofonist und lebt als freischaffender Musiker, Komponist und Musikpädagoge in Hannover. Als Vorstand der Jazzmusikerinitiative Hannover engagiert er sich im Kulturleben der Stadt Hannover. Er initiierte und organisiert seit 2008 die jeden Donnerstag stattfindende Konzertreihe LindenJazzsessions. Als Musiklehrer arbeitet er an der Kreismusikschule Celle und gibt Jazzworkshops für Jugendliche. Arne Pünter studierte Sozialpädagogik in Braunschweig und Berlin. Nach dem Abschluss legte er seinen beruflichen Schwerpunkt auf die Musik und studierte Jazzsaxofon an den Musikhochschulen in Hannover und Barcelona. Bei JazzGUTunterwegs kuratiert Arne Pünter das Programm und ist der Kontakt zu den beteiligten Künstlern.

Gunnar Geßner

studierte Geschichte und Soziologie an der Universität Hannover und ist seit 2004 selbstständig im Bereich Kultur- und Veranstaltungsproduktionen. Er entwickelte diverse Kulturformate von der Party bis zur Großveranstaltung, vom lokalen Jugendprojekt bis zum internationalen Austausch, von 200.000 bis 2 (schluchz) Besucherinnen und Besuchern. Seit 2013 ist er Referent beim Musikland Niedersachsen und dort für Veranstaltungen und Kampagnen zuständig. Schwerpunkte der Arbeit sind das Zusammenbringen diverser Kooperationspartner in den Projekten und die Erschließung neuer Orte für neue Inhalte. Ehrenamtlich engagiert er sich im Vorstand des Kulturvereins GUT e.V. Bei JazzGUTunterwegs kümmert sich Gunnar Geßner um die Konzeption und gemeinsam mit dem GUT-Team um die Organisation.