Partner

Die Organisatoren

Jazzmusikerinitiative Hannover e.V.

Kurz JMI genannt, ist die Jazzmusikerinitiative als Künstlerselbstorganisation im Jazzleben der Landeshauptstadt Hannover gut unterwegs. Mehr als 200 Konzerte im Jahr werden von den Mitgliedern in verschiedenen Kontexten organisiert, darunter die Jazzwoche Hannover im Herbst jeden Jahres, die wöchentlichen LindenJazzSessions und die Auftritte der Fetten Hupe, einer freien professionellen Bigband. Die JMI wird institutionell vom Kulturbüro der Landeshauptstadt gefördert. Bei der Reihe JazzGUTunterwegs ist der 1. Vorsitzende Arne Pünter in der Projektleitung.

GUT e.V.

Der kleine Kulturverein hatte sich 2010 gegründet, um in der Königsworther Straße in Hannover einen schönen Saal mit Kunst und Kultur zu befüllen. 2013 wurde der Saal verlassen, Produktionen im freien Stadtraum aber fortgesetzt. Diverse Kooperationen prägen die Arbeit des Vereins, darunter eine besonders fruchtbare mit der JMI. Aus dem GUT-Team sind Bastian (Veranstaltungsbetreuung), Stina (Ton), Gerry (Ton), Jochen (Licht), Gunnar Geßner (Projektleitung) und gelegentlich auch andere Vereinsmitglieder für JazzGUTunterwegs aktiv.

Förderer

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Über die Projektmittel der Musikkommission wird die Reihe vom Land Niedersachsen gefördert. Das Zusammenbringen von niedersächsischen Profis und Nachwuchs mit der bundesweiten Szene bei JazzGUTunterwegs stärkt den Jazz in Niedersachsen.

Landeshauptstadt Hannover – Kulturbüro

Hannover ist als City of Music im Creative Cities Netzwerk der UNESCO. Das unterstreicht den Stellenwert der Musik in der Kulturlandschaft der Stadt. Eine lebendige Jazzszene und damit die Reihe JazzGUTunterwegs wird deshalb vom Kulturbüro unterstützt

Stiftung Niedersachsen

Die Kulturstiftung des Landes engagiert sich 2015 zum ersten Mal bei JazzGUTunterwegs. Der Anspruch der Reihe und das Vermittlungskonzept überzeugten die Landesstiftung.

Kulturregion Hannover

Die Kulturregion Hannover fördert die JazzGUTunterwegs Konzerte in Brelingen (#26) und auf dem Hermannshof (#27) in diesem Jahr.

Die Partner

Musikland Niedersachsen

Musikland Niedersachsen ist eine Dachmarke für das niedersächsische Musikleben. Sie steht für Vielfalt, Modernität und Offenheit. Das sind Werte, die JazzGUTunterwegs teilt, vertritt und vermitteln möchte.

radio leinehertz 106.5

Das Bürgerradio in der Region Hannover ist seit dem Start von JazzGUTunterwegs interessiert und begleitet die Reihe. Als Medienpartner präsentiert sie die Konzerte on Air, auf Flyern und im Netz.

Die Spielorte

In der Alten Tankstelle in der Striehlstraße war und ist die Reihe mehrfach zu Gast. In diesem außergewöhnlichen Spielort fühlt sie sich besonders wohl.
Jazz ist im Fluss. Und in Limmer liegt die Schwanenburg an Fösse und Leine. Das passt zusammen. Das alte Industriegebäude ist schick modernisiert, zum Gelände gehört auch noch eine alte Kegelbahn und beides eignet sich perfekt für die Konzerte.
Besonders für die Kinderkonzerte SOUNDCHECK bei JazzGUTunterwegs eignet sich das Kindertheaterhaus, aber auch die Großen werden hier glücklich.
Die Kirchenruine in Hannovers Innenstadt wurde mehrmals vom GUT e.V. bespielt. Die Open-Air-Konzerte haben eine ganz besondere Atmosphäre und sind herrliche Sommerabende.
In Hannovers Südstadt liegt die Eisfabrik, betrieben vom Theater Commedia Futura. Der Schwarze Saal wurde von JazzGUTunterwegs bepielt und gerne ist die Reihe dort wieder zu Gast: kantiger Charme und Konzentration auf das Wesentliche.
Im Pavillon am Raschplatz befindet sich die Theaterwerkstatt mit ihren zwei Sälen. Im kleineren fand ein Konzert der Reihe statt. Theaterluft macht frei.
Die FAUST ist dem Jazz und der JMI verbunden, 2015 tritt an der Stammspielstätte der Fetten Hupe auch JazzGUTunterwegs an.

Unser Dank gilt allen Förderern, Partnern und Spielorten.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.