Künstler aus Anderswo

Lena W. Frey

Berlin

Was den Hörer erwartet, ist eine Reise in die Vergangenheit großartiger Songs. Diese machen unglaublichen Spaß in der Lea-W.-Frey-Version und der sinnlichen, in Gefühlsmark einsickernden Stimme der jungen Sängerin gehört und gelebt zu werden…

“…erinnert an so manche Songs von Björk, dennoch sind diese Cover-Versionen ganz anders: Das ergibt sich aus dem zumeist meditativen, jedem Ton nachspürenden und sich entwickelnden Klangteppich, der jeden vordergründig “pushenden” Rhythmus meidet. Die Brüder Peter und Bernhard Meyer schaffen mit reduziertem Instrumentarium (v.a. Gitarre und E-Bass) ein weitreichendes Tempospektrum, das von Stillstand bis hin zu einem treibenden Pulsieren reichen kann, wie z.B. beim beeindruckenden “Autumn Leaves”: Man hört gleichsam, wie die Natur sich zurückzieht und wie damit auch das innere Feuer erlischt. “Oh my Love” von John Lennon verschwindet förmlich im Staunen um den neuen Blick aufs Leben. Somit verklingt, ja entschwebt eine der erstaunlichsten Neuerscheinungen der letzten Monate, um aber noch lange nachzuklingen.” (an.schläge, 10/2011)

Lea W. Frey – voc,  Peter Meyer – git,  Bernhard Meyer – b,  Hanno Stick – dr