Künstler aus Anderswo

Expressway Sketches

Köln

Die kennt man doch. Vier erfolgreiche Jazz-Musiker widmen sich der 60s Surf Music. Dreiviertel davon bildeten auch schon zuvor das Trio Expressway Sketches, außerdem machen sie von sich reden mit ihren Trios, Hütten, Fallschirmen, Interzonen. Haben wir was verpasst? Wahrscheinlich, denn schon seit Jahren war er immer da, dieser reine Surf. Nun endlich das erste Album mit Eigenkompositionen im Geiste des Surf.

Schon auf den ersten beiden Alben der Expressway Sketches („ Expressway Sketches“ 2010 und „BLING“ 2012) gab es eindeutige Tendenzen zum Surf. 2010 traf die Band in Bassist Lukas Kranzelbinder bei einem Wiener Festival einen Seelenverwandten. Über die nächsten Jahre folgten mehrere kleinere Tourneen bei denen die vier Musiker die klassischen Surf Hits durch den Wolf drehten. Das schreiben von eigenen Surf Kompositionen war der nächste logische Schritt. Gesagt, getan, wurden im rasanten Tempo Stücke komponiert (alle nach dem bereits bewährten Expressway Sketches 10Min-pro-Komposition-Prinzip) und in einem Berliner Tonstudio auf echtes Band aufgenommen und mit feinstem Federhall veredelt.

Tobias Hoffmann – Gitarre / Benjamin Schaefer – Keyboard / Max Andrzejewski – Schlagzeug / Lukas Kranzelbinder – Bass